From Soul to Soul

Ein multidisziplinäres Projekt des Mensch-Tier-Verhältnisses in Reflektion zu neuen Kultur und Naturräumen.

Ein Pilotprojekt, konzipiert und realisiert von Ute Maria Lerner, Uma Projects.

Das ganze Programm können Sie dem Flyer unten entnehmen, den Sie gern auch HIER (klick!) herunterladen dürfen.

Tickets für die Veranstaltungen im CINEXX erhalten Sie HIER (Link) oder wenn Sie unten auf den jeweiligen Filmtitel klicken.

Bitte beachten Sie, dass sich coronabedingt Sitzplatzanordnung und -kapazitäten aufgrund der behördlichen Anordnungen noch ändern können.

 

 

Sonntag, 27.06.2021, 11:00 Uhr im CINEXX

BEING WITH ANIMALS
Dokumentation, 91 min., FSK 12

Der Mensch liebt Tiere, hält Tiere, isst Tiere – das Verhältnis zwischen Mensch und Tier als ein ambivalentes zu beschreiben, scheint berechtigt. Wie würde sich dieses verändern, wenn Tiere zu uns sprechen, und wir mit ihnen in den Dialog treten könnten?
Die Filmemacherin Salome Pitschen macht sich auf, um verschiedene Methoden der Tierkommunikation zu erkunden. Sie will ihre leicht erregbare Hündin Bina verstehen. Auf ihrer internationalen Reise lernt sie zwei Tierlehrer, eine Tierkommunikatorin, eine Körpertherapeutin, einen Biologen und den Begründer der „Trust Technique“ kennen. Sie erfährt viel über die Wahrnehmungs- und Ausdrucksweisen von Tieren. Zusammen mit Bina, anderen Hunden, Pferden, Katzen, Delphinen und einer Ziege lernt sie Erstaunliches über die ungeahnten Möglichkeiten der Tierkommunikation.

 

Mittwoch, 30.06.2021, 19:00 Uhr im CINEXX

BUTENLAND
Dokumentation, 86 min., FSK 12

Gibt es ein anderes Miteinander für Tier und Mensch?

Ein Bauernhof, der zu einem Lebenshof wurde. Der ehemalige Milchbauer Jan Gerdes und die Tierschutzaktivistin Karin Mück haben mit ihrem Projekt Hof Butenland einen Ort geschaffen, an dem es keine Nutztiere mehr gibt: Ein friedliches Miteinander, das fast schon utopisch erscheint. Butenland erzählt die Geschichte von zwei Menschen, die die Bedürfnisse der Tiere in den Mittelpunkt stellen, fernab von jeglichen wirtschaftlichen Interessen.
Filmemacher Marc Pierschel hat die beiden auf Hof Butenland über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren mit der Kamera begleitet. Das intime Porträt hält Momente des Glücks und der Trauer fest, hinterfragt den gegenwärtigen Status von Nutztieren in unserer Gesellschaft und lässt niemanden unberührt zurück.

 

 

Donnerstag, 1. Juli.2021, 19:00 Uhr im CINEXX

DIE RÜCKKEHR DER WÖLFE
Dokumentation, 90 min., FSK 12

Vor über 150 Jahren wurde der Wolf in Europa nahezu ausgerottet. Seit einigen Jahren erobert er sich aber seinen Lebensraum zurück – mit einigen Problemen zwischen Menschen und Tier.

Der Wolf polarisiert und fasziniert, und er bringt Unordnung in unser System. Der Wolf spaltet die Meinungen und seine Rückkehr lässt die Ablehnung des Menschen neu aufleben. Ausgehend von der Rückkehr der Wölfe in die Schweiz begibt sich die Dokumentation von Thomas Horat auf Spurensuche nach Österreich, in die Lausitz, nach Polen, Bulgarien und Minnesota, wo freilebende Wolfsrudel keine Seltenheit sind.