powered by cineweb
Filmposter Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen

Valentin erfährt auf peinlichste Weise, dass es sich grausam rächen kann, seine Herkunft und somit die eigene Familie zu verleugnen...

  • FSK 0 FSK 0
  • Komödie
  • 107 min.
Produktion: Frankreich 2017
Originaltitel: Une jolie ch'tite famille
Regie: Dany Boon
Darsteller: Dany Boon, Laurence Arné, Valérie Bonneton, Line Renaud, Pierre Richard, Guy Lecluyse, François Berléand,

Das angesagte Architektenpaar Valentin D. (Dany Boon) und Constance Brandt (Laurence Arné) organisiert die große Eröffnung einer Retrospektive im Pariser Museum für Moderne Kunst. Was niemand weiß: Valentin hat der High Society seine Sch'ti-Herkunft aus dem Arbeitermilieu, für die er sich schämt, verschwiegen. Er lässt die Pariser Gesellschaft, die Medien und sogar seinen Hauptinvestor, der niemand anderer als sein Schwiegervater (François Berléand) ist, im Glauben, er sei Waise aus einer aristokratischen, persischen Familie, ein naher Nachkomme des Schahs aus dem Iran. Dabei leben Valentins Bruder Gustave (Guy Lecluyse), seine Schwägerin Louloute (Valérie Bonneton) und deren Tochter in Nordfrankreich in einem Wohnwagen zwischen dem Haus seiner Mutter (Line Renaud) und dem Autoschrottplatz seines Vaters (Pierre Richard). Valentins Bruder Gustave, der sich in akuten finanziellen Nöten befindet, sieht als einzigen Ausweg, wieder Kontakt mit seinem wohlhabenden Bruder aufzunehmen und sich von ihm Geld zu leihen. Er erzählt seiner Mutter, Valentin habe die ganze Familie nach Paris eingeladen, um dort ihren 80. Geburtstag zu feiern und die Familie wieder zu versöhnen. Als die Provinzler aus dem Norden dann überraschend im Museum für Moderne Kunst auftauchen und die beiden völlig gegensätzlichen Welten aufeinandertreffen, wird es explosiv... (Quelle: Verleih)

Heute noch im Programm

Nisterstraße 4
57627 Hachenburg









Hier die Cinuru App downloaden










Das Cinexx und die Wied Scala, Neitersen wurden auch für 2017 wieder mit Kinoprogrammpreis für ihr anspruchsvolles , ambitioniertes Filmprogramm prämiert. Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro überreicht im Roxy Kino, Neustadt, die Auszeichnungen des Landes Rheinland-Pfalz an Uli Hüsch, Samuel Tomasiello und Karin Leicher.










Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag ab 13 Uhr
Samstags ab 11 Uhr
Sonntags ab 10 Uhr
Gutscheinverkauf Mo. - Fr. schon ab 10 Uhr





Telefonische Reservierung:
0 26 62 / 94 50 50

Hier online reservieren







Greta & Starks
Barrierefreies Kino - mit Untertiteln bzw. Audiodeskriptionen ohne großen technischen Aufwand direkt auf Ihrem Smartphone
Weitere Informationen