Lernort Kino

„Kinofilme sind unentbehrliche Wegbegleiter für heranwachsende Jugendliche.“

 

Kino - der besondere Lernort!
Film ist ein wichtiger Teil in unserer Kultur, Film ist Kunst!
Nicht nur, dass Kinder und Jugendliche sie lieben, Filme ermöglichen außerdem einen Zugang zu Fremdsprachen, bieten Einblicke in verschiedene Kulturen, stellen historische Zusammenhänge dar und lassen diese den Zuschauer erleben und fühlen.
Filme bieten Anlass zur Diskussion, sowohl über politische, als auch ethische und wissenschaftliche Themen. Filme motivieren, aktivieren emotional und geistig.
In Ihnen liegt das Potenzial, durch emotionale Erfahrungen im Kino selbst, Lerninhalte eindringlich zu transportieren.
Die Cinexx-Kinoleinwand ist die Ergänzung zur Schultafel und das filmische Heranführen an Unterrichtsthemen oder Vertiefung des bereits behandelten Stoffes.

Gerne bieten wir Ihnen  Besondere Filme

zu besonderen Konditionen an!

Vor- und nachmittags jederzeit Sondervorstellungen möglich!

Auch in Originalfassung und mit Untertiteln!

 

Preise:
20-50 SchülerInnen: 5,00€ p.P.
50-100 SchülerInnen: 4,50€ p.P.
ab 100 SchülerInnen: 4,00€ p.P.
Je 2 begleitende Lehrkräfte pro Klasse haben bei Schulvorstellungen freien Eintritt.

DER LEHRERNEWSLETTER ALS PDF: HIER KLICKEN  

Sie möchten eine Sondervorstellung buchen? - Dann finden Sie HIER das Anmeldeformular, einfach ausfüllen und per Fax oder E-Mail an die angegebene Adresse schicken.

Gerne erhalten Sie auch auf Nachfrage vorab pädagogisches Begleitmaterial zum Film.

Alle zwei Wochen zur selben Uhrzeit fünf weitere starke Filme zum Thema.
In Kooperation u. a. mit den Jugendzentren in der Umgebung.

Hinweis für LEHRER: Alle Filme werden auch für Schul- und Sondervorstellungen zu besonderen Konditionen angeboten.

Di. 18.08.2020 Roads

Di. 01.09.2020 Jojo Rabbit

Vorpremiere:
Di. 15.09.2020 Persischstunden

Di. 29.09.2020 Resistance

 

 

Filme zur Auswahl:

Skin
USA 2018 | Länge: 120 Min. | FSK 16 | Drama, Biografie

Ein Film, der unter die Haut geht: die authentische Geschichte von Bryon Widner, der aus der weißen US-Nazi-Szene aussteigen will und sich seine Tattoos entfernen lassen will. Ein emotional aufrüttelndes, komplex verschachteltes und stark gespieltes Drama mit einer rauen Gewaltdarstellung, aber umso hoffnungsvolleren Grundbotschaft. Ein wichtiger Film!

 

Peter Wohlleben – Das Geheime Leben der Bäume
D 2019 | FSK o.A. | Länge:101 Min.| Dokumentation

Dokumentation über den Förster und Autor Peter Wohlleben, der vor allem für seine Bücher über Bäume und ihre weitgehend unbekannten Fähigkeiten bekannt ist: Bäume kommunizieren untereinander – und Wohlleben zeigt, wie sie das schaffen.

 

Narziss und Goldmund:
Länge:118 Minuten| FSK 12| Drama
Der junge Goldmund wird von seinem Vater zum Studium ins Kloster Mariabronn geschickt und trifft dort auf den frommen Klosterschüler Narziss. Zwischen den beiden entwickelt sich schon bald eine innige Freundschaft. Der ungestüme und lebenslustige Goldmund begibt sich bestärkt von Narziss, auf eine Reise voller Abenteuer. Jahre später treffen sich Narziss und Goldmund unter dramatischen Umständen wieder. Nach der erfolgreichen Erzählung von Hermann Hesse.

Stefan Ruzowitzkys Verfilmung des grandiosen Romanstoffs von Hermann Hesse bietet nicht nur großartige Unterhaltung, sondern ist mit seiner literarischen und      geschichtlichen Grundlage auch ideal für Schulvorstellungen.
Unterrichtsfächer: Religion, Geschichte, Sozialkunde
ab Klassenstufe 8

Jojo Rabbit:
Länge: 108 Minuten | FSK 12 | Komödie
Sie ist wieder da: Die Komödie über Hitler. Regiewunderknabe Taika Waititi in die großen Fußstapfen von Chaplin und Lubitsch. Er selbst verkörpert den „Gröfaz“ als vertrottelten Clown, der einem Knirps als Fantasie-Freund erscheint. Der Zehnjährige ist fanatisch begeistert vom Führer und dem Nationalsozialismus. Sein Weltbild gerät gehörig ins Wanken, als er im trauten Heim ein jüdisches Mädchen entdeckt, das die Mutter dort heimlich versteckt. Eine bitterböse Anti-Hass Satire.

Unterrichtsfächer: Geschichte, Sozialkunde
ab Klassenstufe 10

 

 

Ein Verborgenes Leben:
Länge: 174 Min. | FSK 12 | Drama, Biografie
August Diehl verkörpert Franz Jägerstätter emotional aufwühlend, mit sensibler Präsenz und leidenschaftlicher Hingabe. Mit Bildern von poetischer Eleganz entstand ein Wiederstands-Drama über Mut und Kampf gegen das Böse: Die Geschichte eines weithin unbekannten Helden, eines Bauern aus Österreich. „Kino in seiner mächtigsten und heiligsten Form. Dieser Film ist eine Kathedrale für die Sinne.“ „Unvergesslich“ – Spiegel Online

Unterrichtsfächer: Geschichte, Sozialkunde
ab Klassenstufe 9

 

 

Als Hitler das Rosa Kaninchen stahl:
Länge: 119 Min. | FSK 0 | Drama
Berlin, 1933: Anna ist neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert: um den Nazis zu entkommen, muss ihr Vater, ein bekannter jüdischer Journalist, nach Zürich fliehen; seine Familie folgt ihm kurze Zeit später. Anna lässt alles zurück, auch ihr geliebtes Rosa Stoffkaninchen, und muss sich in der Fremde, einem neuen Leben voller Herausforderungen und Entbehrungen stellen. Oscarpreisträgerin Caroline Link präsentiert einen wundervollen Film, basierend auf dem gleichnamigen Bestseller Roman von Judith Kerr.

Unterrichtsfächer:  Geschichte, Sozialkunde, Deutsch
ab Klassenstufe 8

 

 

Zu weit weg
Länge: 88 Min. | FSK 0 | Tragikomödie
Ein wunderbarer Kinder- und Familienfilm über zwei Außenseiter, die ihre Heimat verloren haben und darüber zu Freunden werden! Humorvoll, sensibel und für Kinder verständlich erzählt der schon vielfach ausgezeichnete Film eine Geschichte vor dem Hintergrund des Energie- und Strukturwandels und der aktuellen Flüchtlingssituation in Deutschland. In der Hauptrolle Nachwuchsschauspieler Yoran Leicher aus Hachenburg, welcher auch für Filmgespräche und Sondervorstellung zur Verfügung steht.

Unterrichtsfächer: Erdkunde, Sozialkunde
                        ab Klassenstufe 7

Little Women
Länge: 135 Min. | FSK 0 | Romanze, Drama
In der starbesetzten Buchverfilmung stehen die vier March-Schwestern in Neuengland Mitte des 19. Jahrhunderts auf der Schwelle zum Erwachsensein und haben gegen starre Geschlechterrollen zu kämpfen. Die Möglichkeiten für Frauen, ihr Leben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten, sind begrenzt, doch das hindert die jungen Frauen nicht daran, ihre kreativen Ziele zu verfolgen.

Unterrichtsfächer: Geschichte, Sozialkunde
ab Klassenstufe 9

 

Die Wütenden - Les Misérables
Länge: 105 Min. | FSK 16 | Krimi, Drama
Mitreißend kraftvolle und autobiografisch gefärbte Milieustudie, über das Pariser Viertel Montfermeil, in dem Bandenkriminalität und Gewalt zu harten Auseinandersetzungen mit der Polizei führen. Der Film entfaltet als spannender Thriller mit dokumentarischem Hintergrund eine unfassbar körperliche Sogwirkung. Atemlos verfolgt man als Zuschauer das ausweglos scheinende Schicksal der Figuren, für die man immer stärker Empathie entwickelt.

Unterrichtsfächer: Sozialkunde, Geschichte
ab Klassenstufe 10


 

Little Joe - Glück ist ein Geschäft
Länge: 106 Min. | FSK 12 | Drama
In faszinierend schönen Bildern und mit feiner Ironie inszeniert der Film eine Metapher auf unsere Gesellschaft, die fast schon besessen nach dem eigenen, perfekten Glück strebt, ohne darauf zu achten was sonst in unserer Welt passiert. Die alleinerziehende Mutter und Wissenschaftlerin Alice hat sich voll und ganz ihrem Beruf verschrieben. Als Botanikerin hat sie eine purpurrote Blume
genmanipuliert erschaffen, die eine einzigartige Wirkung hat. Bei idealer Raumtemperatur und ausreichender Zuwendung macht ihr Duft die Menschen glücklich.

Unterrichtsfächer: Biologie/Chemie, Sozialkunde
                                        ab Klassenstufe 9

 

Sorry we Missed You
Länge: 101 Min. | FSK 12 | Drama
Eine universelle Geschichte über Leistungsdruck und Ausbeutung, über Pflegenotstand und Nächstenliebe, über Kampfgeist und Zusammenhalt. Diese Themen könnten aktueller nicht sein – befassen sie doch zurzeit europaweit die Menschen. Der Film thematisiert die Missstände der modernen Welt und gibt einfachen Leuten eine Stimme, ein bewegendes Sozialdrama über eine Familie die an den Bedingungen der globalisierten Arbeitswelt zu zerbrechen droht.

Unterrichtsfächer: Sozialkunde
ab Klassenstufe 9
 

 

Peanut Butter Falcon
Länge: 108 Min. | FSK 12 | Abenteuer, Drama
So putzig verwunderlich der Titel, so bezaubernd und bewegend gerät diese amüsante Feelgood-Geschichte um Freundschaft, und weshalb man nicht zum Arzt sollte. Ein märchenhaftes Roadmovie und ein berührendes Plädoyer fürs Festhalten an den eigenen Träumen.„Stell dir vor, Mark Twain hätte Rain Man geschrieben.“ Ein Film der das Herz höher schlagen lässt!
 
Unterrichtsfächer: Sozialkunde, Ethik, Deutsch

 

 

Milchkrieg in Dalsmynni
Länge: 92 Min. | FSK 6 | Drama
Vor der malerischen Küste Islands beweist der Film, dass es manchmal nur einer Person bedarf um Änderungen zu bewirken. Eine starke weibliche Hauptfigur, die es im Alleingang gegen eine korrupte landwirtschaftliche Kooperative aufnimmt, nicht nur um ihre hochverschuldete Milchfarm zu retten, sondern ein Zeichen gegen Korruption zu setzen. Der Film begeistert mit seinen aktuellen Bezügen und seinem trockenen nordischen Humor.
„Es bedarf nur einer Person, damit Veränderungen stattfinden können.“ – The Film Stage

Unterrichtsfächer: Sozialkunde, Wirtschaftskunde, Erdkunde
                                             ab Klassenstufe 7

Butenland

Länge: 86 Min. | FSK 12 | Dokumentation

Butenland erzählt die Geschichte von zwei Menschen, die die Bedürfnisse der Tiere in den Mittelpunkt stellen, fernab von jeglichen wirtschaftlichen Interessen. Filmemacher Marc Pierschel hat die beiden auf Hof Butenland über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren mit der Kamera begleitet. Das intime Porträt hält Momente des Glücks und der Trauer fest, hinterfragt den gegenwärtigen Status von Nutztieren in unserer Gesellschaft und lässt niemanden unberührt zurück. 

Unterrichtsfächer: Sozialkunde, Biologie, Erdkunde, Ethik
ab Klassenstufe 7

Wir Eltern                 
Dokumentation, Komödie | CH 2020 | FSK 6 | 98 Min.
Die kleine schweizerische Komödie mit dem etwas spröden Titel behandelt ein typisches Zeitproblem: überforderte Eltern und ihre halbwüchsigen, Luxus verwöhnten Kinder, die als Nesthocker keine Anstalten machen, erwachsen werden zu wollen. Für ihre „autofiktionale Groteske“ haben die Filmemacher ihre eigenen Söhne vor die Kamera gebracht. Die turbulente Handlung wird dabei von Familienexperten begleitet, die sich aus der Kulisse heraus zu den gezeigten Problemen äußern, was dem Film neben einer gewissen Seriosität noch einen zusätzlichen Kick verleiht. „Ein wunderbarer, nachdenklicher, lustiger, tiefer Film. Ein Geschenk!"

Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter

Drama | D 2020 | FSK n.b. | 121 Min.

Der Film bewegt sich zwischen Besessenheit, religiösem Wahn und blanker Sturheit. Ein gleichsam unangenehm wie faszinierendes Erlebnis. Irgendwo in der deutschen Provinz betreibt Wiebke eine Pferdefarm auf der sie alleine mit ihrer neunjährigen Adoptivtochter Nicolina lebt. Doch dann wird die heile Welt der Mutter-Tochter-Beziehung aufgebrochen: In einem osteuropäischen Kinderheim findet Wiebke die fünfjährige Raya. Doch bald erweist sich das Kind als unbezähmbar, traktiert andere Kinder, tötet Tiere, setzt das Haus in Brand. „Der Film kombiniert gekonnt Drama und Psychothriller in einen aufregenden Genremix.“

 

Für Sama                

Dokumentation | GB 2020 | FSK 16 | 94 Min.

Das Kriegstagebuch einer Frau aus Syrien ist ein beeindruckendes Dokument von brutaler Wahrhaftigkeit und in seinem verhaltenen Optimismus ein beinahe zärtliches Geschenk an die eigene Tochter – die kleine Sama, geboren im eingekesselten Aleppo während der Bombenangriffe. Das Werk ist nicht nur ein Appell gegen den Krieg, sondern ein Weckruf an die Welt.

„Ein ergreifender Dokumentarfilm über ein Familienleben im Krieg“

 

Die Rüden                             

Dokumentarfilm | D 2020 | FSK

Ein ebenso faszinierender wie schwieriger Film und ein Ausflug in die Untiefen der menschlichen Seele: Die Geschichte von vier hoch aggressiven Häftlingen, die unter Aufsicht einer taffen Trainerin mit gefährlichen Hunden arbeiten sollen, ist eine theatrale Inszenierung, wirkt aber über lange Strecken wie eine Dokumentation. Das ist nicht nur originell, sondern lädt direkt zum Nachdenken ein. „DIE RÜDEN ist eine so eindrückliche wie verstörende Reise zum Mittelpunkt der Menschlichkeit.“

 

 

Die Misswahl - Der Beginn einer Revolution
Ein spannender Film, basierend auf wahren Begebenheiten: Die Wahlen zur Miss World waren 1970 mit mehr als 100 Millionen Zuschauern weltweit auf dem Höhepunkt ihrer Popularität. Umso mehr Aufmerksamkeit erregte es, als überraschend das neu formierte ‚Women’s Liberation Movement‘ die Bühne eroberte und die Live-Übertragung unterbrach. Aber auch das Endresultat des Schönheitswettbewerbs kam unerwartet…

Informationen

In den unten stehenden Links finden Sie Informationen zu anstehenden Aktionen und Filmen.

www.programmkino.de

www.filmportal.de

www.kinofenster.de

www.visionkino.de

www.bpb.de

www.film-kultur.de

www.bildagentur.lmz.rlp.de